Zum Inhalt springen

Stolpern erwünscht: Zweiter Stolperstein beantragt

| Anträge Aktuelles 

Auf Initiative von Anna Hochmuth ist in der Sommerpause ein gemeinsamer Antrag mit SPD/Die Linke und dem Netzwerk entstanden.

In dem Antrag geht es um einen Stolperstein für Alfons Schmidberger, einen ehemaligen Häfler Bürger, der 1946 im Alter von 30 Jahren in einem russischen Gefangenenlager ums Leben kam. 

Bisher gibt es einen Stolperstein in der Zeppelinstraße 275, der 2013 zum Gedenken an Elsa Hammer verlegt wurde.

Update Januar 2024

Im Kultur- und Sozialausschuss gibt es einen Zwischenbericht. Fazit: Die Stadtverwaltung erarbeitet bis zur Sommerpause 2024 ein Gesamtkonzept zum Umgang mit
„Stolpersteinen“ in Friedrichshafen. 

Zurück
Stolperstein-Hammer-Elsa.jpg
Der bisher einzige Stolperstein in Friedrichshafen befindet sich in der Zeppelinstraße 275 und erinnert an Elsa Hammer.